CARTIQUE | Alfa Romeo Giulia Sprint GTA 1600 Corsa

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Anrufen

Über das Unternehmen & Fahrzeug:

Die Geschichte des Automobils steckt voller einzigartiger Meilensteine. Jene Meilensteine, die ganze Epochen prägten, Legenden welche die Rennstrecken dieser Welt dominierten und die Speerspitze des technisch Machbaren repräsentierten. Und damals wie heute, erzeugen all jene Fahrzeuge eine geradezu magische Anziehungskraft, die der Hauch des Besonderen umgibt. Von malerischen Bugatti Vorkriegs Klassikern, über legendäre Langstrecken-Ikonen vom Schlage eines Ferraris 512M, bis hin zu aktuellen Hypersportwägen.

Mit CARTIQUE by Mechatronik, widmen wir uns eben jenen Ikonen, abseits unserer Mechatronik Kernmarke Mercedes-Benz. Bereits seit über 10 Jahren wurde dieser Bereich durch unser Schwesterunternehmen "Oldtimer Land" betreut, welches nun als "CARTIQUE by Mechatronik" unter neuem Namen weiter in den Fokus rückt.

Der Alfa Romeo Giulia Sprint GTA 1600 Corsa

Der Alfa Romeo GTA war ein sportlicher GT, den Alfa Romeo von 1965 bis 1975 in den Versionen Alfa Romeo Giulia Sprint GTA 1600 und Alfa Romeo GTA 1300 Junior als Homologationsmodell für den Rennsport baute. Jeweils 500 Stück wurden produziert. Das Kürzel GTA, das der Hersteller im Laufe der Geschichte mehrfach verwandte, steht für Gran Turismo Alleggerita. Alleggerita bedeutet „Erleichtert“. Das heißt konsequenter Leichtbau mit dem Ziel, Erfolge im Tourenwagensport einzufahren. Durch die Verwendung von Aluminiumlegierungen und eine spartanische Inneneinrichtung konnten gegenüber der Serie rund 200 kg auf 760 kg Leergewicht eingespart werden. Die sichtbaren Karosseriebleche wurden dabei aus Peraluman gefertigt und mit Nieten auf dem stählernen Unterbau befestigt; diese Nieten sind bei originalgetreu erhaltenen Fahrzeugen beispielsweise entlang der Dachkanten hinter den Regenrinnen deutlich erkennbar.

Der hier zum Verkauf stehende Alfa Romeo Sprint GTA wurde am 19. Februar 1969 fertiggestellt und am 17. Juni nach Deutschland geliefert, bevor er an den Amateur-Rennfahrer Bernd Fischer verkauft wurde, der seine Rennwagen vom Mannheimer Alfa Romeo-Händler Helmut Hähn vorbereiten ließ. Chassis 848003, welches hier angeboten wird, wurde in Tony Adriensens GTA Buch, Alleggerita, als Teilnehmer am AvD / ACS Hockenheim Rennen am 25. August 1973 genannt. Gefahren von Bernd Fischer und von Alfa Romeo Hähn angemeldet, konnte ein 3. Platz in der Klasse errungen werden. Ebenfalls im Buch Alleggerita wurde im März 1974 beim Auto- und Motorradsalon Ludwigshafen ein weiterer Wettkampfeinsatz vermerkt, bei dem die Startnummer 389 von Alfa Romeo Hähn getragen wurde. Von dieser Veranstaltung existieren zwei Bilder, die Chassis 848003 im Fahrerlager zeigen.

Beim Rennen in Ludwigshafen fiel der GTA leider mit Motorproblemen aus. Herr Michael Heine, ein begeisterter Liebhaber und Kenner von Alfa Romeo Giulia Sprint GTA's, der auch ein Buch über jene Fahrzeuge schrieb, kaufte das Fahrzeug noch auf der Rennstrecke von Bernd Fischer. Während seines Besitzes überholte Herr Heine den Motor und behielt den Wagen in seiner Sammlung bis zum Jahr 2005. Nun sah er die Zeit gekommen seinen GTA zu verkaufen. Zu diesem Zeitpunkt trug der Wagen noch immer seine originale Wettkampflackierung.

Der nächste Besitzer des GTA´s wurde Herr Frank Strothe, der den Wagen zu Stein Sportwagenservice brachte, um eine mechanische Restaurierung vorzunehmen. Nachdem diese abgeschlossen war, trat Strothe bei verschiedenen historischen Rennveranstaltungen in ganz Europa an, darunter auch Spa-Francorchamps. Für diese Veranstaltungen ließ er den Alfa von Marcus Niestrath von Romeo Racing professionell vorbereiten.

Der vierte Besitzer von Chassis 848003 war Herr Peter Praller, der den Wagen im Jahr 2012 kaufte. Praller, bekannt für seine Firma, Formula GT, verkaufte den Wagen wenig später an einen Sammler, der keine Kosten scheute, um den Alfa stets bestens gewartet in diversen Veranstaltungen in Europa einzusetzen, darunter Hockenheim und Monza. Diesen Service übernahm druchgehend die Firma Formel GT in München. 

Heute präsentiert sich dieser GTA in optisch wie technisch in hervorragendem Zustand, bereit um bei historischen Rennsportveranstaltungen eingesetzt zu werden. Als einer der legendärsten Rennwagen der 1960er Jahre, der auf internationaler Ebene mit nur 501 gebauten Exemplaren weltweit großen Erfolg hatte, ist der GTA noch heute eines der gesuchtesten Modelle dieser geschichtsträchtigen Marke. Wie schon zur damaligen Zeit ist der GTA eines der vielseitigsten Wettbewerbsautos, geeignet für die Tour de Auto, den 6h von Spa oder der U2TC Serie. Dieses Fahrzeug bietet dem nächsten Besitzer eine fantastische Gelegenheit, an einer Vielzahl von Veranstaltungen teilzunehmen und um den Sieg zu fahren.

Alfa Romeo GTA 1600 Corsa

  • Baujahr: 1969
  • Lackierung: Blau
  • Interieur: Alcantara | Schwarz
  • Schaltung: Manuell
  • Kilometerstand: -
  • Leistung: 170 PS
  • Kraftstoff: Benzin
  • Preis: 360.000,- € (keine MwSt. ausweisbar)
Kraftstoffverbrauch: (DIN 70030) 13,6 l Super ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindiit, maximal 110 kmgke/h, unter Zuschlag von 10% (Werksangabe)