Mechatronik Trade - Mercedes-Benz W 29 540K Cabriolet B

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Anrufen

Über das Fahrzeug:

Klassische Fahrzeuge tragen schon aus Prinzip die Historie mit sich, was dieses Mercedes-Benz 540 K Cabriolet B zu erzählen hat, reicht jedoch für mehrere Hollywood-Blockbuster. Durch seinen originalen Zustand wird die Geschichte mit Krieg, Flucht und Leben in der Neuen Welt ganz unmittelbar spürbar.

Aber der Reihe nach: Als Nachfolger des Mercedes-Benz 380 (W 22) präsentierte Mercedes 1934 den nun serienmäßig mit Roots-Kompressor ausgestatteten Mercedes-Benz 500 K als Touren- & Repräsentationswagen. Der heute als Spezial-Roadster weltberühmte 540 K folgte 1936 auf der Mondial de l’Automobile in Paris. Dabei wuchs der Achtzylinder-OHV-Reihenmotor auf 5,4 Liter und die Leistung im Saugbetrieb stieg auf 115 PS – mit Kompressoreinsatz waren es gar 180 PS. Mit dieser Leistungssteigerung versorgte Mercedes das repräsentative Cabriolet mit mehr als ausreichend Leistung, sodass man recht sportlich mit bis zu 170 km/h unterwegs sein konnte. Nach knapp 419 gebauten Fahrzeugen mit den verschiedensten Karosserieformen des Werks in Sindelfingen lief die Produktion 1939 aus.

Da beginnt erst die abwechslungsreiche und sehr sorgfältig dokumentierte Geschichte dieses besonderen Mercedes-Benz 540 K. Am 23. September 1939 wurde das Fahrzeug an die Mercedes-Benz Niederlassung Berlin geliefert. Dort diente es als Repräsentations- und Vorführwagen. Als eine Art besondere Auszeichnung wurde der Mercedes dem berühmten Rennfahrer Manfred von Brauchitsch leihweise zur Verfügung gestellt. Schließlich verkauft – wie sollte es zu solch dunkler Zeit auch anders sein – wurde das Auto an die Wehrersatz-Inspektion Berlin, wo der Wagen für fünf Jahre bis Kriegsende Dienst tat. Die letzte Fahrt als Nazi-Gefährt führte den Mercedes-Benz 540 K nach Westdeutschland, indem er den Insassen als Fluchtfahrzeug vor der Roten Armee diente. Was eine grotesk dekadente Art der Flucht angesichts der Lage im Mai 1945!

Was mit den Geflüchteten passierte, ob sie den Russen entkamen, oder von den Amerikanern zur Rechenschaft gezogen wurden, ist nicht überliefert; dass der Wagen von der US-Army konfisziert wurde, allerdings schon. In den folgenden Jahren befand sich das Fahrzeug im Besitz der Armee, bevor es im Auftrag des renommierten amerikanischen Händlers Zumbach Sports Cars 1952 an den privaten Sammler John Straus verkauft wurde. Straus‘ Sammlung war zwar nicht sonderlich umfangreich, die wenigen Fahrzeuge, die er besaß, waren aber allesamt veritable Preziosen, da passte der 540 K mehr als treffend hinein. Dieser hütete den Mercedes-Benz 540 K bis einige Jahre vor seinem Tod in seiner Garage. Nach 53 Jahren im Besitz entschloss sich die Familie, das Fahrzeug im unrestaurierten Originalzustand zu verkaufen. Der glückliche neue Eigner war ein Verkäufer von „The Stable Ltd“ in New Jersey, der wiederum nicht plante, das Auto lange sein Eigen nennen zu dürfen, sondern in einer Auktion ein Höchstgebot zu erhalten. Zwischen dem Gutachten der Originalität durch Mercedes-Benz und dem Beginn der Auktion erkannte Mechatronik, welch ein Schatz in den USA zum Verkauf stand, und schlug zu.

Und so steht der Mercedes-Benz 540 K wieder in seiner Heimat zum Verkauf. Mit einer Geschichte, die für mehrere Autoleben reicht. Und jede einzelne Anekdote ist förmlich sicht- und spürbar beim Anblick dieses Exemplars. Gewiss, es gibt wunderbare Restaurierungen, aber es gibt auch fantastische im Original belassene Fahrzeuge. Und dieser Mercedes 540 K ist ein Beispiel dafür, wie Patina und gelebte Geschichte ein technisches Zeitzeugnis tatsächlich veredeln können, ohne neuen Lack oder Chrom aufzutragen. Wer auch immer das nötige Kleingeld auftreiben kann, um diesen Schatz sein Eigen nennen zu können, wird wieder vor der Frage stehen, welches Maß zwischen Originalität und Restaurierung sie oder er anstreben möchte. Was die Ausgangsbasis angeht, kann man aber mit Fug und Recht behaupten, dass es kaum ein anderer Mercedes-Benz 540 K auf dem Markt sein sollte, der solch ursprüngliche Originalität und geschichtsträchtige Patina aufweisen kann, wie dieses eine ganz besondere Exemplar.

Mercedes-Benz W 29 540K Cabriolet B

  • Baujahr: 1939
  • Lackierung: Schwarz
  • Interieur: Leder | Blau
  • Schaltung: Manuell
  • Kilometerstand: 23.930 KM
  • Leistung: 115 PS | Kompressorbetrieb 180 PS
  • Kraftstoff: Benzin
  • Preis: Auf Anfrage
Kraftstoffverbrauch: (DIN 70030) 29 l Benzin ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindiit, maximal 110 kmgke/h, unter Zuschlag von 10% (Werksangabe)