Chrysler Serie 77

  • Vollrestauriert
  • Inkl. Service & TÜV
  • Mille Miglia Teilnehmer 2004 & 2005
Baujahr:1930
Lackierung:Schwarz-rot
Interieur:Leder schwarz
Schaltung:Manuell
Kilometerstand:88.600 KM
Leistung:93 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:77.000,- € (keine MwSt. ausweisbar)

* Verbrauch: 14,3 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Chrysler 77 kontaktieren.

Der Chrysler Serie 77

Die ab Juli 1929 eingeführte Serie 77 verfügte über einen Niederrahmen,  einen Hubraumstärkeren Grauguss Motorblock, serienmäßiges 4-Gang Getriebe, hydraulische Bremsen, vertikale Lüftungsschlitze in der Motorhaube und das Futura-Design Instrumentenbrett und wurde zum Preis ab 1.665 US-Dollar (Roadster) angeboten. Insgesamt wurden von 1929 bis Ende der Produktion 9.913 Fahrzeuge der Serie 77 gebaut, davon 1.729 Stück in der Roadster Ausführung. Der Rest verteilt sich auf weitere acht Aufbauvarianten. Als optionale Sonderausstattung waren für die Serie 77 außerdem lieferbar: Frontstoßstange, Heckstoßstange, Seitlich montierte Ersatzräder, Felgen mit Drahtspeiche, Außen liegender Rückspiegel und eine 2-Ton Sonderlackierung für Roadster und Phaeton.

Das hier angebotene Fahrzeug kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Nach dem Zusammenschluss von Daimler-Benz und Chrysler zu Daimler-Chrysler wurde überlegt ein historisches Chrysler Modell anzuschaffen, welches zusammen mit den werkseigenen Mercedes-Fahrzeugen zu allgemeinen Marketing Zwecken genutzt werden könne, aber auch an der berühmten Mille Miglia in Italien teilnehmen könne. Im Jahre 2000 wurde daher ein Mitarbeiter der Museums-Werkstatt in Fellbach in die Schweiz geschickt, wo ein dort offeriertes Vorkriegs-Modell „Chrysler 77“ für die oben angedachte Idee in Frage kommen könnte. Nach positiver Beurteilung des Fahrzeugs bekam der Fahrzeughandel des Classic Centers den Auftrag das  Fahrzeug anzukaufen. Der Standort des Wagens befand sich in der Schweiz in der Nähe von Interlaken, wo er nach Bezahlung direkt von der Spedition übernommen und nach Fellbach transportiert wurde. Der Besitzer machte seinerzeit folgende Angaben zum Fahrzeug. Er habe den Wagen in der Schweiz in den 50er Jahren gebraucht gekauft und in den folgenden Jahrzehnten regelmäßig bei besonderen Anlässen bewegt, wobei ihm der Wagen stets zuverlässige Dienste erwiesen hat. Mitte der 90er Jahre entschied sich der Besitzer eine moderate Restaurierung durchzuführen, bei welcher der Wagen ebenfalls eine neue Lackierung nach original Vorgaben erhielt. Nach der Durchsicht in Fellbach gelangte der Wagen dann zur Zentrale nach Berlin, die ihn einige Zeit nutzte, bevor der Wagen erneut nach Fellbach ging, wo er für die Teilnahme an der historischen Mille Miglia 2004 vorbereitet werden sollte. In 2004 und nochmals in 2005 nahm dieser Chryler 77 erfolgreich an der Mille Miglia teil. beide Male konnte er durch seine Standfestigkeit überzeugen und kam jeweils unbeschadet im Ziel an. Im Jahr 2004 startete Joe Eberhardt, Executive Vice President of Global Sales, Marketing and Service mit dem Chrysler 77 und erreichte ohne Zwischenfälle nach 1000 Meilen das Ziel in Brescia. Im Jahr 2005  steuerte Thomas Hausch, Export Chef der Chrysler Group, erfolgreich den Chrysler 77 bis ins Ziel. Wiederum bewältigte der nun schon 75 Jahre alte Wagen die Strecke ohne Probleme. In den folgenden Jahren verbleibt das Fahrzeug in der Sammlung der Daimler Chrysler AG, bevor schlussendlich der Ankauf durch die Mechatronik Sammlungsverwaltung erfolgt. Diese hält den Wagen jederzeit einsatzbereit und so befindet sich dieser Chrysler 77 auch heute in einem makellosen Zustand und wird von uns inklusive eines frischen Service und TÜV an seinen neuen Besitzer übergeben. Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung.