Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series

  • Eines von jemals 350 gebauten Fahrzeugen
  • Der stärkste, jemals von Mercedes-AMG gebaute Motor für Straßenfahrzeuge
  • 3.210 KM seit Auslieferung
Baujahr:2008
Lackierung:Schwarz
Interieur:Leder | schwarz
Schaltung:Automatik
Kilometerstand:3.210 KM
Leistung:670 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:293.700,- € (inkl. 19% MwSt)

* Verbrauch: 15,3 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Mercedes-Benz SL 65 Black Series kontaktieren.

Der Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series

Spektakuläre Optik, einzigartige Leistungsdaten, konsequenter Leichtbau und höchste Exklusivität – das ist der Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series. Das High-Performance-Coupé verfügt über reinrassige Motorsport-Technologie und eröffnet Sportwagen-Enthusiasten neue fahrdynamische Horizonte. Fahrleistungen auf Supersportwagen-Niveau garantiert der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von 493 kW/670 PS sowie 1000 Newtonmeter Drehmoment. Der leistungsstarke Zweisitzer wurde im AMG Performance Studio von den gleichen Spezialisten entwickelt, die auch für den Aufbau des F1 Safety Cars verantwortlich sind. Der SL 65 AMG Black Series setzt die erfolgreiche Black Series-Strategie von Mercedes-AMG fort. Als AMG Topmodell rangiert der SL 65 AMG Black Series über den beiden anderen AMG SL-Modellen: dem SL 63 AMG mit 386 kW/ 525 PS starkem AMG 6,3-Liter-V8-Motor sowie dem SL 65 AMG, der von einem AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit 450 kW/612 PS angetrieben wird. Die markanten, breiten Kotflügel, der ausfahrbare Heckflügel sowie die Heckschürze mit Diffusor-Finnen zeigen unmissverständlich den Transfer aus dem Motorsport, der bei Mercedes-AMG seit über 50 Jahren zur Unternehmens-Philosophie gehört. Optisch liefert der neue SL 65 AMGBlack Series eine Reminiszenz an die erfolgreichen AMGRennsportfahrzeuge wie etwa die DTM C-Klasse. Große Kühlluftöffnungen in der Frontschürze und in der Motorhaube geben einen eindeutigen Hinweis auf die enorme Leistungsfähigkeit des AMG Zwölf-zylindermotors mit Biturbo-Aufladung. Aus 5980 Kubikzentimetern schöpft der AMG V12 eine Höchstleistung von 493 kW/670 PS bei 5400/min sowie ein elektronisch begrenztes Drehmoment von 1000 Newtonmetern zwischen 2200 und 4200/min. Ohne Limit würde der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor, der in der AMG Motoren manufaktur von Hand nach der traditionellen Philosophie „One man – one engine“ gefertigt wird, ein maximales Drehmoment von 1200 Newtonmetern realisieren.

Gegenüber dem Basis-Triebwerk des SL 65 AMG mit 450 kW/612 PS wurden beim Zwölfzylinder des SL 65 AMGBlack Series die Turbolader neu entwickelt. Der um zwölf Prozent vergrößerte Spiralquerschnitt der Lader sowie optimierte Wastegate-Kanäle ermöglichen einen höheren Luftdurchsatz und eine noch eindrucksvollere Kraftentfaltung in allen Drehzahlbereichen. Die geänderte Ansaugluftführung bewirkt ein noch spontaneres Ansprechverhalten. Neu konstruierte Endschalldämpfer der AMGSportabgasanlage reduzieren den Abgasgegendruck und helfen bei der Leistungssteigerung. Akustischer Neben-effekt: Aus zwei trapezförmigen Endrohren entweicht ein markanter Zwölfzylinder-Sound in AMG-typisch emotionaler Abstimmung. Die um 30 Prozent leistungsfähigeren Niedertemperatur-Ladeluftkühler ermöglichen nicht nur eine maximale Leistungsausbeute bei hoch dynamischen Fahrzuständen, sondern sorgen auch für eine größtmögliche Standfestigkeit bei hohen Außentemperaturen. Dem trägt auch die optimierte Wasserkühlung mit neu positioniertem Wasserkühler, leistungsfähigem Sauglüfter und großen Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube Rechnung. Die außergewöhnlichen Motordaten, die den SL 65 AMGBlack Series zum bislang stärksten AMG Modell machen, ermöglichen Fahrleistungswerte der Extraklasse: Aus dem Stand vergehen nur 3,8 Sekunden bis 100 km/h; Tempo 200 ist nach 11,0 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 320 km/h (elektronisch begrenzt). Mitverantwortlich für die hohe Dynamik ist auch das attraktive Leistungsgewicht von nur 2,79 kg/PS – es resultiert aus dem vergleichsweise geringen Leergewicht von 1870 Kilogramm. Damit ist der SL 65 AMG Black Series 250 Kilogramm leichter als der SL 65 AMG – eine respektable Gewichtseinsparung, die auf gezielte Leichtbaumaßnahmen zurückzuführen ist. Zahlreiche Karosserie-Komponenten bestehen aus hochfestem und besonders leichtem Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK), einer im Motorsport bewährten Technologie. Sowohl die um 14 Zentimeter verbreiterten Frontkot-flügel, die Frontschürze mit dem Frontsplitter aus Sichtcarbon, die Motor-haube als auch der Heckdeckel sind aus CFK gefertigt. In einem völlig neuen Design präsentiert sich die komplette CFK-Dachhaut: Sie verfügt nicht nur über einen integrierten Überrollbügel – durch den Verzicht auf das SL-typische Variodach fällt die Dachlinie deutlich flacher aus. Dies wird auch beim Blick auf die größere Heckscheibe deutlich, die in einem flacheren Winkel zum Heckdeckel verläuft. Der darin integrierte CFK-Heckflügel fährt ab Tempo 120 automatisch um zwölf Zentimeter aus und erhöht den Abtrieb an der Hinterachse bei 200 km/h um 50 Kilogramm. Von hinten betrachtet fällt die neue Heckschürze mit Diffusor-Einsatz in Sichtcarbon auf: Darin integriert ist die aktive Kühlung des Hinterachs-Sperrdifferenzials. Neue, gewichtsoptimierte AMG Schmiederäder im Doppelspeichen-Design – vorne in 19 Zoll, hinten in 20 Zoll Größe – füllen die Radhäuser eindrucksvoll aus. Mit ihrer schwarzen Lackierung, der glanzgedrehten Oberfläche und dem matten Finish verleihen sie dem seitlichen Profil eine extravagante Note.

Nappaleder, Alcantara und Carbon: Das Interieur des SL 65 AMG Black Series bietet das perfekte Ambiente, um die Herzen von Sportwagen-Enthusiasten höher schlagen zu lassen. Der komplett in Schwarz gehaltene Innenraum verströmt die funktionelle Atmosphäre eines echten Rennsportfahrzeugs und besticht gleichzeitig mit liebevoll gestalteten Details. Neu entwickelte AMG Sportschalensitze in CFK geben den Insassen perfekten Seitenhalt in schnell gefahrenen Kurven. Die Sitze ohne Sidebags sind mit feinem, schwarzem Nappaleder und Alcantara Anthrazit bezogen und tragen einen geprägten AMG-Schriftzug in den Kopfstützen.

Die aufwendige Entwicklung und Erprobung des SL 65 AMG Black Series begann im Jahr 2006. Die AMG Ingenieure und Techniker unternahmen mit zehn Prototypen und Entwicklungsträgern Versuchsfahrten in allen Klimazonen der Erde. Ob schnelle Runden auf dem Nürburgring, Hochgeschwindigkeits-Testfahrten in Nardo, Windkanaltests, ausgiebige Testfahrten in sommerlicher Hitze und arktischer Kälte oder reale Crashtests – überall musste das neue AMG High-Performance-Coupé seine Serienreife unter Beweis stellen. Insgesamt absolvierte der SL 65 AMG Black Series rund 30.000 Testkilometer auf verschiedenen Rundkursen – davon allein 15.000 Kilometer auf der Nürburgring-Nordschleife, der anerkannt schwierigsten Rennstrecke der Welt.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde am 15. September 2008 an die Mercedes-Benz Vertretung in Nürnberg ausgeliefert und an einen namenhaften AMG Sammler, welcher den Wagen bereits Monate zuvor bestellte, nur bereits wenige Tage später ausgeliefert. Der Besitzer, wohnhaft nahe Hamburg, hatte allerdings nicht vor den Wagen zuzulassen, geschweige denn das Fahrzeug zu bewegen und so verbrachte dieser SL 65 Black Series die kommenden Jahre in jungfräulichem Zustand in dessen Sammlung. Im Jahr 2018 erfolgt schließlich der Ankauf durch die Mechatronik Sammlungsverwaltung, welche nun beschließt das Fahrzeug zu veräußern. Wir übergeben diesen seltenen SL 65 Black Series mit neuem TÜV und frischen Service an seinen zukünftigen Besitzer und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.