Mercedes-Benz SLS AMG Black Series

  • Nur ein Vorbesitzer
  • 282 KM Laufleistung seit Auslieferung
  • Neuwagenzustand
Baujahr:2013
Lackierung:Mysticweiß
Interieur:Leder schwarz
Schaltung:Automatik
Kilometerstand:282 KM
Leistung:631 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:654.500,-€ (inkl. 19% MwSt.)

* Verbrauch: 13,7 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Mercedes-Benz SLS AMG Black Series kontaktieren.

Der Mercedes-Benz SLS AMG Black Series

Black Series – unter Kennern und Automobil-Liebhabern ein klangvoller Name. Nach dem SLK 55 AMG Black Series von 2006, dem CLK 63 AMG Black Series (2007), dem SL 65 AMG Black Series (2008) und dem C 63 AMG Coupé Black Series (2011) führte der Flügeltürer als fünfte Variante die Black Series Philosophie in eine neue Dimension. „Der neue SLS AMG Coupé Black Series ist der beste Beweis für den hundertprozentigen Techniktransfer vom Motorsport auf die Straße. Als Vorbild inspirierte uns der weltweit überaus erfolgreiche Kundensport-Rennwagen SLS AMG GT3. Mit zahlreichen Leichtbau-Komponenten und einer faszinierenden Fahrdynamik garantiert unser fünftes Black Series-Modell „ Driving Performance“ in Reinkultur. Der SLS AMG Coupé Black Series ist wie geschaffen für schnelle Runden und hoch-emotionale Fahrerlebnisse“, so Ola Källenius. Im Sinne bestmöglicher Standfestigkeit beim harten Rennstreckeneinsatz haben die Ingenieure von Mercedes-AMG den Kurbeltrieb weiter optimiert. Dies beinhaltet unter anderem modifizierte Ölbohrungen in der Kurbelwelle, neue Kurbelwellenlager sowie hochfeste Pleuelverschraubungen. Darüber hinaus wurde die komplette Wasser- und Ölkühlung von Motor und Getriebe weiter optimiert. Außerdem verfügt der AMG V8-Motor im SLS AMG Coupé Black Series über eine spezielle Abstützung. Ein Gasdruckdämpfer stützt den Achtzylinder an der Karosserie ab, so dass unerwünschte Lastwechselreaktionen bei hochdynamischer Fahrweise auf der Rennstrecke wirkungsvoll eliminiert werden. Gefertigt wird der AMG 6,3-Liter-V8-Motor in Handarbeit nach der Philosophie „one man, one engine“ in der AMG Motorenmanufaktur in Affalterbach. Sichtbarer Beleg hierfür ist die für Black Series-Modelle typische, schwarze AMG Motorplakette mit Unterschrift des verantwortlichen Motorenmonteurs.

Der als Frontmittelmotor hinter der Vorderachse eingebaute Achtzylinder-Saugmotor fasziniert mit einem rennwagenähnlichen Ansprechverhalten und noch mehr Freude an hohen Drehzahlen als bisher. Auch akustisch präsentiert sich der starke AMG V8-Motor unverkennbar von der Rennstrecke inspiriert: Die völlig neu konzipierte AMG Sport-Abgasanlage, erstmals in gewichts-optimiertem Titan ausgeführt, begeistert durch ihre eindrucksvolle Akustik: Der Achtzylinder-Saugmotor zelebriert die Freude an hohen Drehzahlen noch emotionaler als zuvor: Speziell im Spektrum von 5500 Umdrehungen bis zur Abregeldrehzahl bei 8000/min ist das Hochdrehzahlkonzept akustisch noch präsenter und damit intensiver erlebbar. Das höherfrequente Klangbild beim Beschleunigen unter Volllast erinnert an den Motorsound auf der Rennstrecke. Der SLS AMG Coupé Black Series erfüllt alle AMG spezifischen Anforderungen und bietet seinen Insassen dennoch den Mercedes typischen Langstrecken-komfort: Bei gleichmäßiger Fahrt bleibt das Klangbild des AMG V8-Triebwerks eher zurückhaltend. Die anspruchsvollen Akustikziele erreichten die AMG Soundexperten durch aufwändige Simulationen und Fahrversuche. Die AMG Titan-Sport-Abgasanlage verfügt über einen Rohrdurchmesser von 70 Millimetern sowie eigenständige Mittel- und Nachschalldämpfer in Reflektionsbauweise. An der einzigartigen akustischen Ausprägung hat auch die spezielle, hochtemperaturbeständige Titanlegierung großen Anteil. Zudem konnte durch die Umstellung von Stahl auf Titan ein deutlicher Gewichtsvorteil erzielt werden: Mit knapp 17 Kilogramm wurden gegenüber der bisherigen AMG Sport-Abgasanlage rund 13 Kilogramm eingespart. Wie bisher kommen leistungssteigernde Fächerkrümmer zum Einsatz. Ein visueller Hinweis auf die AMG Titan-Sportabgasanlage sind die zwei verchromten Doppelendrohre mit eckigem Querschnitt – sie sind optisch perfekt in der Heckschürze mit schwarzem Diffusoreinsatz integriert.

Mit einem Leergewicht von 1550 Kilogramm (DIN) ist der neue SLS AMG Coupé Black Series nicht nur um 70 Kilogramm leichter als der SLS AMG, sondern erreicht auch das mit Abstand beste Leistungsgewicht aller bisherigen AMG Black Series-Fahrzeuge: Der Wert von 2,45 kg/PS wird auch in der Supersportwagen-Szene für Anerkennung sorgen. Möglich macht es die konsequente Umsetzung der Strategie „ AMG Lightweight Performance“. So bestehen zahlreiche Karosserieelemente wie etwa die Motorhaube, die Innenraum-Rückwand hinter den AMG Sportschalensitzen, die Diagonalstreben am Unterboden und auch die Torque Tube zwischen Motor und Getriebe vollständig aus dem Motorsport-Werkstoff Carbon (CFK = Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff). Im Vergleich zum 26,6 Kilogramm schweren Pendant mit Aluminium-Sandgussgehäuse wiegt die Torque Tube aus Carbon nur 13,3 Kilogramm. Den Kraftschluss zwischen Motor und an der Hinterachse angeflanschtem Doppelkupplungsgetriebe (Transaxle-Prinzip) übernimmt wie bisher eine nur 4,7 Kilogramm leichte CFK-Antriebswelle. Auch beim Aluminium-Spaceframe wurden einige Komponenten durch CFK-Bauteile ersetzt. Eine Lithium-Ionen Batterie, die anstelle der herkömmlichen Starterbatterie zum Einsatz kommt, spart weitere acht Kilogramm ein. Das Design des SLS AMG Coupé Black Series fasziniert durch seine Nähe zum Kundensport-Rennwagen SLS AMG GT3. Breit ausgestellte Kotflügel mit einem Plus von 13 (vorn) und 26 (hinten) Millimetern pro Seite schaffen Platz für die 275er und 325er Sportreifen. Abgedunkelte Scheinwerfer und schwarz umrandete Heckleuchten lassen den SLS AMG Coupé Black Series muskulös und angriffslustig erscheinen. Visuelle Beweise für den Technik-Transfer aus dem Motorsport liefern nicht nur die Frontschürze mit Carbon-Frontsplitter, die Heckschürze aus Carbon mit Diffusor sondern auch die Seitenschwellerverkleidungen mit Carboneinsätzen und angedeuteten Luftöffnungen vor den Hinterrädern. Die flügelförmige Querfinne und der Sterntopf im Kühlergrill sind ebenso in Hochglanz Schwarz gehalten wie die Außenspiegel und die Finnen auf der Motorhaube.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde im November 2013 an seinen bis dato ersten und einzigen Besitzer, einen leidenschaftlichen Mercedes Sammler, ausgeliefert. Dieser stellte den Wagen in seiner privaten Sammlung aus, ohne die Absicht zu hegen das Fahrzeug auch tatsächlich auf der Straße zu nutzen. Aufgrund der geänderten Abgasvorschriften entscheidet sich der Besitzer im August 2015 den SLS erstmalig zuzulassen, da eine spätere Zulassung ansonsten nichtmehr möglich wäre. Die folgenden Jahre verbleibt der Wagen in der Sammlung seines Besitzers in Süddeutschland, bevor dieser im Frühjahr 2020 schlussendlich den Entschluss fasst, sich von seinem noch immer absolut neuwertigen Fahrzeug zu trennen. Für Detailinformationen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung.