Aston Martin DBS

  • Nur ein Vorbesitzer
  • 1.500 KM seit Auslieferung
  • Neuwagenzustand
Baujahr:2009
Lackierung:Lightning Silber
Interieur:Leder schwarz
Schaltung:Automatik
Kilometerstand:1.500 KM
Leistung:517 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:152.800,- € (inkl. 19% MwSt.)

* Verbrauch: 13,8 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Aston Martin DBS kontaktieren.

Der Aston Martin DBS

Schon in den Jahren 1967 bis 1972 gab es ein Modell von Aston Martin unter dem Namen DBS der mit V6- und V8-Motoren angetrieben wurde. Der neue DBS wurde im Frühjahr 2008 auf den Markt gebracht, nachdem im Oktober 2007 in der Aston-Martin-Manufaktur in Gaydon die Produktion anlief. Der Grundpreis des nun von einem V12 angetriebenen DBS lag in Deutschland bei etwa 250.000 Euro. Der DBS basiert auf dem DB9. Er baut wie dieser auf der internen VH-Plattform auf und hat das gleiche Dach, die gleichen Seitenscheiben und das gleiche Fahrwerk wie das Schwestermodell, ist jedoch um 100 Kilogramm leichter, hat eine um 25 mm verringerte Bodenfreiheit und ist um 40 mm breiter als der DB9. Um zusätzlichen Abtrieb an der Hinterachse zu erzeugen, befindet sich an der Kofferraumklappe eine feststehende Spoilerkante. Die Front des Fahrzeugs wird von Kühlergrill und Lufteinlässen dominiert, wodurch der 5,9-Liter-V12-Motor mit der nötigen Kühlluft versorgt wird. Dieser leistet bis zu 380 kW (517 PS) bei 6500/min und hat ein maximales Drehmoment von 570 Nm (419 ft lbs) bei 5750/min. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuell betätigtes 6-Gang-Getriebe. Ab Ende 2008 bot Aston Martin auch die Automatikvariante Touchtronic an, die ein Schalten über Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht. Das vom deutschen Automobilzulieferer und Spezialisten für Antriebs- und Fahrwerkstechnik ZFgefertigte Automatikgetriebe überträgt die Antriebskraft über einen Drehmomentwandler mit Planetenradsätzen auf die Hinterachse. Vor dem offiziellen Verkaufsstart fand der DBS zudem im 21. James-Bond-Film Casino Royale Verwendung, was dem Mythos noch weiteren Auftrieb gab.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde im März 2009 an seinen Erstbesitzer ausgeliefert und am 24.03. auf diesen zugelassen, welcher den Wagen für die folgenden 10 Jahre, neben insgesamt knapp 40 weiteren Aston Martins, in seiner Sammlung ausstellte. Heute präsentiert sich dieses Fahrzeug noch immer im absoluten Neuwagenzustand und wird von uns inklusive eines großen Kundendienstes übergeben. Für Detailfragen wenden Sie sich gerne jederzeit an unser Verkaufspersonal.