Pagani Huayra

  • Neuwagenzustand
  • 2.350 KM seit Auslieferung
  • Seltene Farbkombination
Baujahr:2015
Lackierung:Rot
Interieur:Leder braun
Schaltung:Automatik
Kilometerstand:2.350 KM
Leistung:730 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:Auf Anfrage

* Verbrauch: 15,0 l SuperPlus nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Pagani Huayra kontaktieren.

Der Pagani Huayra

Der Zweisitzer ist nach dem Gott des Windes aus der Mythologie der Inkas benannt und ist die erste Pagani-Neuentwicklung seit zwölf Jahren. Der Anspruch des Autos: nichts weniger als der beste Sportwagen der Welt zu sein. Dafür haben die Ingenieure sich fünf Jahre Entwicklungszeit gegönnt und tief in die Trickkiste gegriffen. Vor allem die Aerodynamik wurde bis in kleinste Details verfeinert, was ein lediglich 1,17 Meter hohes Auto mit einer mehr als zwei Meter breiten, spektakulären Karosserie zur Folge hat. Ähnlich geformt wie das Profil eines auf den Kopf gedrehten Flügels, kommt der 4,61 Meter lange Renner im Gegensatz zu vielen anderen Supersportwagen völlig ohne Spoiler aus und saugt sich auf der Piste fest. Vier kleine Klappen, die an jeder Ecke des Wagens montiert sind, sollen ausreichen, um in kritischen Situationen die Luft entsprechend zu leiten. Zwar hat Pagani für den Boliden rund 4000 Komponenten selbst entwickelt, doch das hinter den beiden Sitzen platzierte Motoren-Herz stammt von einem profilierten Spender: Mercedes-Werkstuner AMG aus Affalterbach liefert das sechs Liter große Zwölfzylinderaggregat, das mit zwei Turbos auf 730 PS und glatte 1000 Nm Drehmoment kommt. Im Zaum gehalten von einer siebenstufigen Sportautomatik und entlüftet von einer nur zehn Kilogramm schweren Auspuffanlage aus Titan schießt der Gott des Windes davon wie ein Sturm über den Anden und jagt, wenn es sein muss, mit mehr als 370 km/h über die Autobahn. Für den goßen Auftritt gibt es obendrein Flügeltüren wie beim Mercedes SLS und für das Handling - und das Benzingespräch unter Kennern - ein extremes Leichtbau-Konzept: Die Karosserie aus Karbon und Titan, eine federleichtes Fahrwerk drücken das Gewicht auf 1350 Kilo und machen den Huayra zum leichtesten Modell seiner Art - ein Lamborghini Murcièlago zum Beispiel wiegt etwa 300 Kilo mehr und ein Porsche Panamera Turbo ist fast 600 Kilo schwerer. Trotzdem präsentiert sich der Pagani nicht als spartanischer Supersportler. Im Gegenteil. Die engen Schalensitze tragen dicke Lederpolster, das Armaturenbrett und die Türkonsolen sind voll verkleidet, und die ersten Fotos zeigen ein geräumiges Cockpit von fast prunkvoller Eleganz. Dass der Huayra nicht nur ungeheuer schnell, sondern mit seiner Karbonstruktur auch extrem sicher ist verdankt das Fahrzeug einem aufwendigen Testverfahren. Ebenso die Fahreigenschaften. Der Pagani Huayra vereint die Genen eines Supersportlers, mit denen eines klassischen GT´s, gekleidet in einer der schönsten Karosserien der Neuzeit.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde am 27.05.2015 von seinen Erstbesitzer, einem guten Kunden unseres Hauses, in Malaga zugelassen, welcher den Wagen nur für besondere Anlässe außerhalb seines Anwesens nahe Marbella bewegte. Bereits ein Jahr später erfolgte der Ankauf durch unsere Sammlungsverwaltung. Die deutsche Zulassung auf unser Unternehmen erfolgte im Juni 2016. Wir übergeben diesen absolut neuwertigen Pagani Huayra selbstverständlich inklusive des kompletten Taschensets und eines frischen Service an seinen neuen Besitzer. Für Detailfragen wenden Sie sich gerne jederzeit an unser Verkaufspersonal.