Porsche 930 Turbo 3.3

  • Absolut einzigartiges Fahrzeug
  • Ultimatives Sammlerstück
  • Unrestaurierter Originalzustand
  • 130 Meilen Laufleistung seit Auslieferung
  • Neuwagenzustand
  • Eines der letzten 50 USA Modelle
  • Voll funktionsfähig
Baujahr:1979
Lackierung:Grau
Interieur:Leder braun
Schaltung:Manuell
Kilometerstand:130 Meilen
Leistung:265 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:475.000,- € (keine MwSt. ausweisbar)

* Verbrauch: 13,5 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Porsche 930 Turbo 3.3 kontaktieren.

Der Porsche 930 Turbo 3.3

Der Porsche 930, besser bekannt als Porsche 911 Turbo, ist ein Sportwagen, der von 1974 bis 1989 auf Basis des Porsche 911 produziert wurde. Bei seiner Einführung war das Fahrzeug der schnellste in Serie hergestellte Sportwagen in Deutschland. Der 930 war der erste Seriensportwagen, in den Porsche einen Turbolader einbaute. Er war das Spitzenmodell von Porsche, das zunächst nur als Coupé, ab 1987 auch in den Karosserieversionen Targa und Cabriolet angeboten wurde. Viele Designelemente des 911 Turbo wurden vom 911 Carrera RS 3.0 übernommen. Dazu gehörten die gegenüber den 911 Carrera RS 2.7 nochmals um rund 50 mm verbreiterten vorderen und hinteren Kotflügel, die notwendig waren, um Breitreifen auf den Leichtmetall-Fuchsfelgen unter der Karosserie unterzubringen. Um den Auftrieb an der Vorder- und Hinterachse zu reduzieren und die Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten zu erhöhen, erhielt der Wagen einen Front- und Heckspoiler. Der große und flache Heckspoiler ähnelte einer Walschwanzflosse und wurde das Haupterkennungsmerkmal des Sportwagens. Trotz der hohen Motorleistung, die der 911 Turbo 3.0 bot, wünschten sich viele Kunden einen noch leistungsstärkeren 911er-Sportwagen. Porsche reagierte und entwickelte 1977 auf Basis des ersten Turbos ein leistungsfähigeres Fahrzeug. Der neue 911 Turbo 3.3 genannte Wagen leistete 221 kW (300 PS) bei einer Drehzahl von 5500/min. Erreicht wurde dies durch die Vergrößerung des Hubraums von drei auf 3,3 Liter, eine Erhöhung der Verdichtung des Sechszylinderboxermotors auf 7 : 1 und den zusätzlichen Einsatz eines Ladeluftkühlers. Durch den erstmals bei einem Serienfahrzeug eingesetzten Ladeluftkühler wurde erreicht, dass bei gleicher Kompression durch den Turbolader mehr Luftmasse in die Zylinder gelangte, denn beim Abkühlen nimmt das spezifische Volumen ab („die Luft zieht sich zusammen“). Gleichzeitig kann wegen der geringeren Temperatur auch die Verdichtung höher sein, denn die Klopfneigung steigt mit der Temperatur des verdichteten Gases. Erst diese verbesserte Innenkühlung ließ eine Erhöhung der Verdichtung zu. Der neue 930 hatte weiterhin ein Viergangschaltgetriebe, mit dem eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,3 s zu erreichen war. Käufer in den USA, Kanada und Japan erhielten den Sportwagen wegen der dort schärferen Abgasvorschriften in einer etwas leistungsschwächeren Version mit 195 kW (265 PS).Äußerlich blieb der Wagen mit seinen vorn und hinten stark verbreiterten Kotflügeln gegenüber dem Vorgängermodell fast unverändert. Lediglich an dem veränderten Heckflügel waren beide Fahrzeuge zu unterscheiden. Ähnelte dieser beim Turbo 3.0 noch einer Walschwanzflosse, hatte der 3,3-Liter-Turbo dagegen einen größeren Heckflügel mit Unterbau, damit der Ladeluftkühler darunter Platz fand. Außerdem war die umlaufende Gummilippe an den Rändern hochgezogen, um so noch mehr Luft in den Motorraum hineinführen zu können.

Der hier angebotene Porsche 930 Turbo 3.3 wurde im Juli 1979 im Werk für den US Amerikanischen Markt fertig gestellt, wo er im März 1980 an seinen Erstbesitzer Herrn Otto Divosta, einen in den USA bekannten Bauunternehmer ausgeliefert wurde. Das besondere, es handelt sich bei diesem Wagen um eines der letzten 50 Exemplare des 930 Turbos, welche für den US Amerikanischen Markt gebaut wurden. Neben einer Plakette im Innenraum gibt hierüber auch ein zeitgenössisches Zertifikat von Porsche auskunft. Für über 30 Jahre verbleibt der Wagen im Besitz von Otto Divosta, welcher den Wagen jedoch ausschließlich in seiner Sammlung ausstellt, ohne diesen jemals zu bewegen. Gleichzeitig bleibt der Wagen jedoch immer einsatzbereit. Im Jahr 2016 entschließt sich Divosta seinen 930 Turbo nach über drei Jahrzehnten zu verkaufen. Der neue Besitzer, ebenfalls ein fanatischer Porsche Sammler und guter Kunde unseres Hauses besitzt den Wagen für die folgenden 5 Jahre, bevor der Ankauf durch unser Unternehmen stattfindet. Wir übergeben diese Zeitkapsel mit einer originalen Laufleistung von 130 Meilen seit Auslieferung inkl. eines großen Kundendienstes und voll einsatzbereit an seinen zukünftigen Eigentümer. Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Fahrzeugbesichtigungen grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind.