MERCEDES-BENZ W198 300 SL Coupé

  • Umfangreich dokumentiert
  • Datenkarten Restaurierung
  • Matching numbers
  • Rudge Felgen
  • Vollrestauriert
  • Zustandsnote 1
Baujahr:1955
Lackierung:DB 180 silbergrau-metallic
Interieur:Leder Rot
Schaltung:Manuell
Kilometerstand:8.400 KM (seit Restaurierung)
Leistung:215 PS
Kraftstoff*:Benzin
Preis:1.695.000,- € (keine MwSt. ausweisbar)

* Verbrauch: 9,5 l nach Richtlinie DIN 70030, ermittelt bei 3/4 der Höchstgeschwindigkeit, maximal 110 km/h, unter Zuschlag von 10 %

Jetzt Ihren Ansprechpartner für den Mercedes-Benz W198 300SL kontaktieren.

Der Mercedes-Benz 300SL

Der Mercedes-Benz 300SL schreibt 1954 Erfolgsgeschichte. Das Flügeltürer-Coupé, bekannt als der 300 SL „Gullwing“, fasziniert Sportwagenliebhaber mit seinem ungewöhnlichen Design und seiner außergewöhnlichen Leistung. Die Ursprünge seiner Entwicklung liegen in den USA, wo der US-Importeur Maximilian Hoffman den Daimler-Benz Vorstand überzeugt: „Wir brauchen hier einen tollen Sportwagen von Mercedes-Benz.“ Im September 1953 wird die Idee einer Serienversion des erfolgreichen 300SL Rennsportwagens geboren. Erstaunlicherweise, nur fünf Monate später, feiert der Mercedes-Benz 300SL (W 198) im Februar 1954 auf der International Motor Sports Show in New York ein aufsehenerregendes Debüt. Dieser neue Sportwagen ist nicht nur schön, sondern auch innovativ. Als weltweit erster Serien-Pkw mit Viertaktmotor ist er mit der Leistungs- und effizienzsteigernden Benzineinspritzung ausgerüstet. Die Motorleistung von 215 PS (158 kW) ermöglicht, je nach Übersetzung, eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h. Damit war der 300 SL der schnellste Serienwagen seiner Zeit. Die konsequente Leichtbauweise, die bereits beim legendären Rennsportwagen der Saison 1952 erfolgreich war, setzt man erneut ein. Ein neu entwickelter Gitterrohrrahmen, der gerade mal 50 Kilogramm wiegt, kombiniert Leichtgewicht mit maximaler Verbindungssteifigkeit. Einziger Nachteil: Wegen der großen Bauhöhe im Einstiegsbereich ist diese Rahmenkonstruktion nicht mit konventionellen Türen kombinierbar. Die Lösung der Mercedes-Benz Ingenieure sind nach oben öffnende Flügeltüren. Die Flügeltüren werden im Laufe der Zeit zum unverwechselbaren Merkmal des 300 SL und verleihen ihm die populären Beinamen „Gullwing“ und „Flügeltürer“. Dieses innovative Design, kombiniert mit herausragender Leistung, festigt den 300 SL als zeitloses Symbol für automobilen Luxus und Stil. Bis heute gilt der 300 SL als absoluter Traumwagen und erfreut sich einer anhaltenden Faszination bei Automobilenthusiasten weltweit. Die Wertschätzung für den 300 SL erreicht im Dezember 1999 einen Höhepunkt, als eine Jury aus Fachjournalisten ihn zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ wählt. Diese prestigeträchtige Auszeichnung unterstreicht nicht nur die historische Bedeutung des 300 SL, sondern würdigt auch seine bleibende Relevanz und zeitlose Eleganz im Verlauf eines ganzen Jahrhunderts. Der Mercedes-Benz 300 SL bleibt somit nicht nur ein faszinierendes Kapitel in der Geschichte der Automobilindustrie, sondern auch ein Symbol für die unvergängliche Verbindung von Technik und Ästhetik.

Der hier angebotene Mercedes-Benz 300 SL wurde laut Datenkarte am 31. Mai 1955 im Werk fertig gestellt und noch am gleichen Tag per Schienentransport nach Hamburg zum Verladehafen transportiert. Mit dem Schiff gelangte der Wagen zur Mercedes-Benz Distribution in New York / USA. Von hier ging es für den Wagen weiter nach Kalifornien, genauer gesagt nach Los Angeles, wo er an seinem Erstbesitzer ausgeliefert wurde, in der vermutlich klassischsten Farbkombination für den 300 SL in DB 180 silbergrau metallic und rotem Leder. Anfang des Jahres 1976 wechselt der Wagen im Staat New York den Besitzer. Neuer Eigentümer ist Herr Walter Rudisch, welcher ihn am 17. Mai 1976 auf sich in Fort Lauderdale / Florida zuließ. Bis in das Jahr 1990 verblieb der 300 SL im Besitz von Herrn Rudisch, zahlreiche Versicherungsbelege geben hierüber detailliert Auskunft. Erst im Dezember 1990 wurde der neue Eigentümer, der Mercedes Sammler Herr Vogelsang aus Deutschland als neuer Eigentümer des 300 SL eingetragen. Der Export und die Verschiffung des noch immer größtenteils sehr originalen, aber dennoch in die Jahre gekommenen 300 SL erfolgte am 28. Januar 1991. Am 18. März traf der Wagen in Deutschland ein und wurde dem Zoll umgehend vorgeführt. Nur einen Tag später erhielt Herr Vogelsang ein umfangreiches Restaurierungsangebot in Höhe von 180.000 DM für sein Fahrzeug, welches er ohne weitere Verzögerung freigab. In den folgenden Monaten wurde der 300 SL originalgetreu und nach Auslieferungsspezifikation restauriert. Ausführender Betrieb ist das Unternehmen "Cabrio Partner" aus Oerlinghausen. Über 23 Jahre erfreute sich Herr Vogelsang an seinem Fahrzeug und trennte sich von diesem erst 2014, mit dem Verkauf an die Mercedes Benz Vertretung Rosier in Oldenburg. Hier wurde der Wagen einem großen Kundendienst unterzogen, bevor sich nur wenige Monate später ein neuer Eigentümer fand. Auch dieser blieb dem 300 SL für lange Zeit verbunden. Über 10 Jahre wurde der Wagen nur bei besonderen Veranstaltungen bewegt und durchgängig fachmännisch unter anderem durch Mechatronik gewartet. Eine umfangreiche Servicehistorie liegt vor. Der Gesamtzustand dieses Fahrzeugs, dokumentiert durch mehrere Gutachten, darunter das letzte aus dem Jahr 2016 mit der Zustandsnote 1, sowie die umfangreiche und nachvollziehbare Historie, verleihen diesem Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer eine umfassende und authentische Aura. Ein zeitloses Symbol der Automobilgeschichte, dessen Geschichte bei jeder Fahrt lebendig wird.

Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Fahrzeugbesichtigungen grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind.